Icon_fav

Wenn sie singt, singt alles an ihr. Als könnte eine Stimme den Raum verändern und man möchte ihr ewig lauschen. Alina hat eine dieser Stimmen, die das Innere nach Außen kehren und nicht weniger als die Seele berühren. Ihre Lieder erzählen ihrLeben. Nostalgisch blickt sie in ihren Texten auf die Kindheit im Schwarzwald zurück, versucht der Realität in Träumerei zu entfliehen, besingt die ganz großen Gefühle und ist doch so zerbrechlich als wäre ihre Haut aus Glas.

Schon mit sieben Jahren stand sie mit der Hobbyband ihrer Eltern auf der Bühne. Den ersten Applaus hat sie nie vergessen und so zog es sie immer wieder auf dieBretter, die die Welt bedeuten: 

Von Konstanz über Mannheim schließlich nach Berlin, um dort den Sprung auf die ganz großen Bühnen zu wagen. Ein Weg wie der ihre kann nicht geradlinig verlaufen – und so musste sie immer wieder Enttäuschungen einstecken, sich behaupten und gegen die eigenen Zweifel stellen.  Es ist eine lange Reise bis zu den richtigen Produzenten, dem richtigen Sound und dem Team, das an sie glaubt. Das Glück scheint immer wieder zum greifen nah und bleibt lange so fern. Die Sehnsucht nach Liebe, Halt und Erfolg werden schließlich zum Schlüssel ihrer Texte. Ihr Talent bleibt schließlich nicht ungesehen und sie unterschreibt 2016 einen Plattenvertrag bei Universal. Im Frühjahr 2017 erscheint ihr Debütalbum „Die Einzige“, das sie auch scherzhaft ihr „Lebenswerk“ nennt, denn es steckt nicht mehr und nicht weniger als ihr ganzes Leben darin.

WEITERE KÜNSTLER