Icon_fav

Nach mehr als sechs Jahren Bürgerkrieg in Syrien sind noch immer rund sechs Millionen Kinder und Jugendliche zwischen den Fronten gefangen. Ihre Situation ist dramatisch.

Als eine der wenigen internationalen Hilfsorganisationen ist UNICEF vor Ort und steht ihnen in dieser schweren Zeit zur Seite.

UNICEF unterstützt zum Beispiel die Wasserversorgung in Aleppo, Damaskus und anderen Teilen Syriens, untersucht und behandelt mangelernährte Mädchen und Jungen, organisiert medizinische Hilfe für Schwangere und Kinder und richtet Notschulen sowie Kinderzentren ein.

Viele Kinder und Familien sind auch in die angrenzenden Nachbarländer geflohen.
In Syrien und den angrenzenden Nachbarländern haben UNICEF und seine Partner mehr als 14 Millionen Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgt. Rund 600.000 syrische Flüchtlingskinder können in ihren Gastländern wieder zur Schule gehen. Für Kinder, die keine staatliche Schule besuchen können, hat UNICEF alternative Lernmöglichkeiten geschaffen, wie beispielsweise die Makani-Zentren in Jordanien.

EURE SPENDE HILFT

Mit 20 Euro kann UNICEF beispielsweise 50 Schulhefte für Flüchtlingskinder bereitstellen, mit denen die Kinder schneller und besser lernen können.

Jetzt spenden!

WEITERE PROJEKTE